*
radtour-slider
blockHeaderEditIcon

  

Menu
blockHeaderEditIcon

                  

Philosophische Auszeit

Was ist Wahrheit?

Sind wir auf dem Weg in eine postfaktische Gesellschaft?

          

Die Macht stellt, wie es die Bibel vom Statthalter Pontius Pilatus berichtet, die Wahrheit gern infrage, da die Wahrheit der Macht gefährlich werden kann. In der sogenannten „Postmoderne“ haben wir uns zusätzlich angewöhnt zu glauben, dass es mehrere Wahrheiten zugleich geben könne. Heute merken wir, dass die Frage, ob es nur eine oder mehrere Wahrheiten gibt, keine akademische ist: Verschwörungstheorien wuchern ebenso wie pseudoreligiöse Terrorismusideologien. Absurde, inkohärente Weltbilder rechtstotalitärer Parteien und Bewegungen überschütten Anhänger und Öffentlichkeit mit propagandistischen Lügenkonstrukten – und die Wahrheit ist schon seit längerem nicht mehr in Mode, nur die Behauptung. Selbst in der Wissenschaft zählen weniger fundierte, der Wahrheit möglichst nah kommende Hypothesen, sondern die Zahl der Veröffentlichungen und das Einwerben von Forschungsgeldern.

Sind wir auf dem Weg in die postfaktische Gesellschaft, einer Gesellschaft, in der Wirkung anerkanntermassen wichtiger ist als Wahrheit ? Hängt unsere Zustimmung ab von Tatsachen oder von ins Konzept passenden Vorstellungen ?

Gefährdet dies unsere freie Gesellschaft? Hat ausgerechnet Heidegger in diesem Zusammenhang Recht, wenn er schreibt: „Das Wesen der Wahrheit enthüllt sich als Freiheit.“? Oder ist das Thema nicht so neu wie der medienwirksame Begriff? Warum eigentlich „postfaktisch“, wenn doch „Faktum“ im Lateinischen „das Gemachte“ [deutsch Tat-sache] heisst? Sind Fakten und Tatsachen menschengemachte Wahrheiten? Und was haben sie mit Wahrhaftigkeit, Irrtum und Lüge zu tun? Brauchen wir die Wahrheit, um einander oder der Technik trauen zu können?

Die Veranstaltung findet statt vom 2.7.2017 (16°°)  bis zum 5.7.2017 (13°°) im Hotel St. Petersinsel auf der St. Petersinsel im Bielersee. Sie kommen dorthin zu Fuss oder mit dem Rad von Erlach und mit dem Schiff von Biel oder Erlach. Zur Veranstaltung gehören Kost und Logis vor Ort.

Weitere Infos zum Ort: http://www.geheimeorte.ch/de/st-petersinsel-53

Leitung: Detlef Staude und Albert Hoffmann    

Kosten: Seminarkosten: 540.- Fr. bzw. 490.- Fr. (ermässigt); Kost und Logis (Vollpension) im Hotel St. Petersinsel im EZ 795.-, im DZ 720.- Fr.

Teilnehmerzahl: 8 - 12

Anmeldung bis 6.6.2017 bei:
philocom Philosophische Praxis Detlef Staude
Olivenweg 9;  CH – 3018 Bern
+41 (0)31 534 07 66

info@gedankenreisen.com

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail